Sie befinden sich hier: Unsere Technologien / Septrifuge / 

Intaqua Septrifuge - Fest/Flüssigtrennung dezentral begriffen

Eines der zentralen und nur unbefriedigend gelösten Probleme in der Abwassertechnik waren am Markt verfügbare Verfahren und Vorrichtungen zur Abtrennung von Feststoffen aus Wasser.

Dabei stellten die Fasern aus Toilettenpapier das größte Problem dar. Diese Fasern verstopfen Siebe, Filter, und Membranen aller Porengrößen in kurzer Zeit. Bei Sieben und Membranen (die die Fasern heraus filtern) wurde das Problem durch Rückspülen gelöst: Man fügt also Wasser, das man den Fasern zuvor entzog, wieder den Fasern hinzu. Unbefriedigend.

Eine effektiv befriedigende Lösung stellen Hydrozyklone dar. Diese schleudern die etwas schwereren Fasern unter hoher Beschleunigung aus dem Wasser an eine Trennvorrichtung, aus der sie dann in fast stichfester Form zu über 99% vom Wasser abgetrennt werden. Allerdings sind die Investitionskosten von Hydrozyklonen sehr hoch, und die Verfügbarkeit von kleinen Modulen ist äußerst ungenügend. Das größte Problem ist jedoch der Energieverbrauch von Hydrozyklonen. Große Wassermassen müssen hoch beschleunigt werden, um das befriedigende Trennergebnis zu erreichen.

Daher hat die Intaqua AG ein völlig neues Trennverfahren erfunden, mit der TUHH erforscht und entwickelt. Diese Maschine trennt bis zu 99,7% der Fasern bei erheblich geringeren Investitions- und Betriebskosten stichfest ab.

Diese Vorrichtung kann unter laufenden Bedingungen an der Pilotanlage am Hamburger Hbf besichtigt werden.

Die Vorrichtung wurde so konzipiert, dass die Trenneinrichtung auf jeweils spezielle Anforderungen unterschiedlicher Abwässer angepasst werden kann. Entsprechend vielseitig sind die Einsatzgebiete der Septrifuge, so dass man hier eigentlich von einem völlig eigenständigen Produkt für folgende Branchen sprechen muss:

  • Papierindustrie
  • Textilpflege
  • Wollwäschereien
  • Färbereien
  • Lebensmittelindustrie
  • Und viele andere mehr.

Die Septrifuge ist zudem die entscheidende Voraussetzung für alle Miniaturisierungen des LooLoop Prozesses.

 

Mängel sind Chancen. Das ist unser Potenzial.